Blauwale vor Sri Lanka

Eine neue Studie über das Oberflächenverhalten und die Taucheigenschaften von einzelnen Blauwalen in den Gewässern von Sri Lanka.

Die Blauwale im nördlichen Indischen Ozean werden als eine Untergruppe der Zwergblauwale angesehen. Sie besitzen einen unterschiedlichen akustischen Ruf und sind fünf Meter kürzer als ihre Pendants in der Antarktis.

Zerdrückte Blauwale angeschwemmt

Die von den Eismassen vor Neufundland zerdrückten Wale, die zunächst aufs offene Meer hinausgetrieben wurden (wir berichteten), sind wieder aufgetaucht. Vor den neufundländischen Fischerdörfern   Trout River und Rocky Harbour wurden die Wale nun angespült. Noch ist unklar, wie die Kadaver entsorgt werden sollen. Jedes der Tiere ist rund 26 Meter lang und wiegt an die 80 Tonnen. Vermutlich müssen die Wale in Stücke zerschnitten und nach und nach abtransportiert werden.

Die Behörden von Trout River warnten davor, sich den Blauwalen zu nähern. Die Tiere sind bereits seit mehreren Tagen tot; durch den Verwesungsprozess haben sich möglicherweise Faulgase in den Walmägen gebildet, die dazu führen können, dass die Kadaver explodieren.