Forschungsarbeit

FeldforschungVorOrt1 FeldforschungVorOrt2

Seit vielen Jahren erforschen wir eine residente Gruppe von Pottwalen, die ganzjährig in den Gewässern vor der Kleinen Antilleninsel Dominka leben. Eines der Ziele ist, die Katalogisierung der Flukenaufnahmen, die es uns ermöglicht einzelne Tiere zu identifizieren, ihnen Namen zu geben und sie ihren Familien zuzuordnen. Damit können wir die Gruppengrößen bestimmen und Veränderungen erkennen. Wir kommen damit in die Lage den Zeitraum zwischen den Geburten und die Säugezeit zu definieren. Ferner können wir Mütter und ihre Kälber, Babysitter und Halbstarke bestimmen.

Daraus ergibt sich ein Bild des Sozialverhaltens dieser Tiere. Um uns mit den gewünschten Informationen zu versorgen, brauchen unsere ganzjährigen Helfer vor Ort Kameras, Objektive, Speicherkarten, Laptops, Festplatten, GPS-Empfänger, Ferngläser und vieles mehr. Die gesammelten Informationen, wie Beobachtungsort, Anzahl der Tiere, Verhalten, Zeit und die Aufnahmen  können uns dann kontinuierlich übermittelt werden.

Siehe hierzu auch unsere Seite: Die Pottwale von Dominica