Breitschnabeldelfin

BSchnaDelf800x200

Familie: Delphinidae

Art: Peponoccephala electra
anderer Name: Melon Headed Whale

BSchnaDelf2-500x250

Über den Breitschnabeldelfin ist kaum etwas bekannt, obwohl er fast überall in den tiefen suptropischen Gewässeren vorkommt. Er schließt sich manchmal mit Borneo Delfinen und anderen Cetaceen zusammen wie z.B. den Ostpazifischen Delfinen. Das ist wohl auch der Grund warum wir ihn vor der Insel Dominika zu Gesicht bekamen, denn auch dort treffen wir diese anderen Arten an.

Sehr oft wird er mit dem Zwerggrindwal verwechselt. Doch es gibt feine Unterschiede.

BSchnaDelf3-500x300Der große Unterschied zum Zwerggrindwal ist, dass der Breitschnabeldelfin über einen spitzeren melonenähnlichen Kopf verfügt als der Zwerg-grindwal dessen Kopf vorne abgerundeter ist.

Der Breitschnabeldelfin hat einen torpedoförmigen Körper, lange stark zugespitzte Flipper und eine dunklen Körper. Die erwachsenen Tiere werden bis zu ca, 2,70 Meter groß und können bis zu 160 KG wiegen. Seine Schnauze ist weiß bis hellgrau, weshalb er eben auch öfters mit den Zwerggrindwalen verwechselt wird. 

BSchnaDelf4-500x350

Sie sind sehr sozial und oft in großen Schulen anzutreffen, ganz im Gegensatz zu den Zwerggrindwalen. Die Tiere einer Schule schwimmen meist eng beisammen, leider sind sie auch bekannt für Massenstarndungen. Beim Tauchen zeigen sie eine starke Krümmung ihrer Schwanzfluke. Sie ernähren sich hauptsächlich von Tintenfisch und kleineren Fischen. 

Das Gebiet vor Dominka ist reich an Tintenfischen, und so haben wir das Glück alle diese wunderbaren Arten die in  tropischen und suptropischen Gewässeren leben und sich von diesen Beutetieren ernähren, beobachten zu können.